Der Wettbewerb

Information

HALLYU AWARD

Der European HALLYU AWARD wird in den Kategorien Gruppe, Duo und Solo vergeben. Neben dem offiziellen und speziell angefertigten HALLYU AWARD, werden an die ersten drei Siegerplätze Preise und Gelder im Gesamtwert von 2.000 Euro vergeben. Jeder einzelne Teilnehmer erhält überdies seine persönliche Urkunde. Die Erstplatzierten sichern sich zusätzlich die automatische Teilnahme beim nächsten European HALLYU AWARD.

And last, but not least... alle Teilnehmer haben die Chance den begehrten Publikumspreis AUDIENCE CHOICE zu ergattern, der einzig vom Publikum vor Ort und nicht der Jury gekürt wird. Es lohnt sich also viele Freunde und die ganze Familie mitzurbigen, die für einen abstimmen können.

Preisgelder

GROUP
1. Platz 350,00 Euro
2. Platz 250,00 Euro
3. Platz 200,00 Euro
DUO
1. Platz 200,00 Euro
2. Platz 150,00 Euro
3. Platz 125,00 Euro
SOLO
1. Platz 125,00 Euro
2. Platz 100,00 Euro
3. Platz 75,00 Euro

Bewertungskriterien

Die Bewertung durch die Fachjury unterliegt den folgenden Kriterien. Die Summe der Einzelbewertungen ergibt die Gesamtwertung und damit die Platzierung der Teilnehmer.

Kriterien
Präsentation Sind MakeUp und Outfits originalgetreu?
Synchronizität Wird synchron und im Takt zur Musik getanzt?
Ausdruck Wie emotionial ist die Performance?
Technik Wie gut sind Technik und Bewegungsabläufe?

Wettbewerbsregeln

  1. Die Anmeldung kann nur durch einen volljährigen Teilnehmer oder eine erziehungsberechtigte Person erfolgen.
  2. Der Wettbewerb findet in drei Kategorien statt: SOLO (1 Tänzer), DUO (2 Tänzer) und GROUP (3 oder mehr Tänzer)
  3. Es dürfen nur Choreographien von koreanischen Künstlern (allgemein KPop genannt) getanzt werden.
    Andere Genres sind für den Wettbewerb nicht zugelassen.
  4. Die Bewertung der Choreographie und Ermittlung der Siegerplätze erfolgt durch die Jury.
  5. Die Vergabe des Publikums Award erfolgt durch Abstimmung des anwesenden Publikums.
  6. Jede Startnummer darf nur eine Choreographie tanzen. Remixe oder Freestyle sind nicht erlaubt.
  7. Es ist erlaubt, sich für mehrere Startplätze/Kategorien zu bewerben, sofern unterschiedliche Choreographien getanzt werden.
  8. Die Choreographie darf von der Originalbesetzung abweichen, ohne das dies zu Abwertungen führt.
  9. Es dürfen eigene Requisiten genutzt werden, sofern es die Choreographie erfordert.
  10. Es ist möglich binnen der Bewerbungsfrist die Choreographie oder Besetzung nachträglich zu ändern.
    Für zusätzliche Tänzer ist die entsprechende Startgebühr zu entrichten. Die Stornierung oder Rückerstattung einzelner Tänzer ist ausgeschlossen.
  11. Jeder Startnummer wird vom Veranstalter ein Auftrittsslot zugewiesen.
    Der Tausch von Slots unter den Teilnehmern ist nicht gestattet und kann zur Disqualifikation führen.
  12. Startnummern, die in ihrem zugewiesenen Slot nicht auftreten gelten automatisch als disqualifiziert.
  13. Der Veranstalter behält sich vor unter besonderen Umständen Startnummern vor oder während der Veranstaltung zu disqualifizieren.
    Insbesondere bei vorsätzlichem Regelbruch oder Manipulation des Wettbewerbs.
  14. Der Veranstalter hat das Recht die Bewerbungsphase jederzeit zu schließen.